Den Namen „Citykirche Alter Markt“ trägt die ehemalige Hauptpfarrkirche Mariä Himmelfahrt seit dem 8. Januar 2006. An diesem Tag endete die rund 500-jährige Geschichte der Mönchengladbacher Hauptpfarrkirche als Pfarr- und Gemeindekirche. Als Stadt- und Marktkirche übernimmt sie seitdem überpfarrliche Aufgaben in den Bereichen Liturgie, Spiritualität und Cityseelsorge. Einen weiteren Schwerpunkt bilden kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen und Lesungen.

Nach der Gründung des Klosters wurden die Gottesdienste in der Gladbacher Pfarrkirche weiterhin von Weltgeistlichen gefeiert. Erst 1315 übernahm ein Benediktiner die Pfarrstelle. Auch der erste Pfarrer in der Französischen Zeit nach der Aufhebung des Klosters und der Vertreibung der Mönche 1802 war zuvor Benediktiner gewesen. Obgleich Gladbach 1798 nur für ein halbes Jahr Kantonalhauptstadt gewesen war, blieb die Gladbacher Pfarrei Kantonalpfarre und die Pfarrkirche Sitz eines Kantonalpfarrers.

Scroll to Top